Projekt: Schulbesuch durch einen "Wolf"

Der Wolf ist wieder in Deutschland heimisch. Seit vielen Jahren gibt es erste, in Freiheit geborene Wolfswelpen und Wolfsrudel, welche sich immer mehr ausbreiten. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Wölfe auch in der Eifel heimisch werden.

 

Aber was ist dran, an der "Mär vom bösen Wolf?", zu welcher Familie gehört der Wolf und wie sollte ich mich verhalten, wenn ich einem Wolf begegne?

 

Um die Angst vor dem Wolf zu nehmen und darüber aufzuklären, was es bedeutet, dass in unseren Wäldern eines Tages Wölfe leben können, ist es wichtig, schon bei den Kleinsten mit der Aufklärung zu diesem Thema anzufangen.

 

Aus diesem Grund besuche ich mit meiner Hündin Parla sowie unserem "Wölfchen" Yuma Grund-, Förder- und weiterführende Schulen. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Tieren nahe zu sein und wer sich traut, diese auch zu berühren.

 

Ich freue mich auf einen Besuch auch in Ihrer Schule!

Projekt: Fuchsnotruf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Dipl.-Päd. Pascal Bähr - Bähr und Hund | private Hundeschule und Zentrum für Verhaltenstherapie